In der Humanmedizin bereits etabliert, kann auch bei Hunden das Kinesiologische Taping durchgef√ľhrt werden.

Es wirkt √ľber die Haut/ das Fell und soll die k√∂rpereigenen Heilungsprozesse unterst√ľtzen.

Bei relativ kurzem oder sehr glattem Fell haftet das Kinesiotape genauso wie auf der Haut. Bei langhaarigen oder kraushaarigen Hunden ist keine Anlage möglich.

Je nach Klebetechnik kann ein Kinesiotape¬†muskelentspannend oder muskelanregend wirken. Bei B√§nderschw√§chen (z.B. Kreuzband) kann es unterst√ľtzend zum Training benutzt werden.

Alternativ zur Lymphdrainage kann ein Lymphtape zur Verbesserung der Fließgeschwindigkeit angelegt werden.

Das Tape kann so lange auf dem Fell des Hundes bleiben, wie die Klebewirkung andauert. In der Regel betr√§gt diese 1 ‚Äď 3 Tage.



Meine Internetseite darf gerne geteilt werden: